Klaus Bötig liest in der Stuttgarter Lesereihe



Klaus Bötig, Autor

Stuttgarter Lesungsreihe

mit Klaus Bötig

"Tage auf Kreta" im HSB-Verlag

17. Oktober 2007

 

Der Griechenland-Kenner Klaus Bötig hat in der Stuttgarter Lesungsreihe ausder Buchreihe
"Der Bulle von Korfu" , HSB-Verlag Nagold

und aus seinem Buch

"Tage auf Kreta" gelesen.

Herr R. Bardez´ war bei der Lesung nicht dabei.

Mörderisches Korfu (Heilbronner Stimme)
Von Michaela Adick
Heilbronn - Dass Griechenland einmal sein Schicksal
werden würde, das hätte er sich in den kühnsten
Träumen nicht ausgemalt. Gewiss, Reiseschriftsteller
wollte der Student Klaus Bötig immer werden,
wie so viele seiner Altersgenossen, damals
in den 70er Jahren. Mit dem VW-Bulli Länder erobern.
Doch dann kommt alles ganz anders.
HEILBRONNER STIMME,      26.10.2007

Stuttgarter Lesungsreihe

mit Roberto Bardèz

"Der Bulle von Korfu"

am 17. Oktober 2007, 19 h

im Haus der Internationalen Begegnung

Landhausstr. 62

70190 Stuttgart

Roberto Bardéz, gebürtiger Argentinier, ist Autor und Figur zugleich: Als multisprachlicher Ich-Erzähler berichtet er in der Krimi-Reihe Der Bulle von Korfu mit Witz und viel Selbstironie, wie er mit seinem Freund und Partner Hartmut Kolbe, genannt Harko, einem ehemaligen Kommissar aus Deutschland, schwierige Kriminalfälle löst. Ihr Vorgehen ist nicht immer konventionell, und die Beiden sind auch nicht immer einer Meinung: Roberto hat als Schriftsteller eine blühende Phantasie und hält (fast) alle Menschen für Engel, Harko richtet sich streng nach Fakten und weiß um die kriminellen Energien, die in vielen Menschen schlummern. Gemeinsam mit Georgos Katsatopoulos, dem Reviervorsteher von Karousades, Manousos, einem lokalen Bauunternehmer, und vielen Anderen erleben sie in Afionas, einem kleinen Dorf im Nordwesten Korfus, spannende Abenteuer, die sie gelegentlich auch in die weite Welt führen.

 ____________________________________

Stuttgarter Lesungsreihe

mit

Zacharias Mathioudakis

am 18.10.2007, 16 h,

Landhausstr. 62, 70190 Stuttgart

______________________________________

Stuttgarter Lesungsreihe 3.Mai 2007

Entwicklungshelferin Luba Maier
am 3. Mai 2007 
in der
Stuttgarter Lesungsreihe
Einladung/Plakat-pdf-Format

 
Ein Tagebuch aus Kenia
Kenia, Diani Beach. Dezember 2004
Auf der Suche nach einem Internetcafe lief ich die Straße entlang
und betrachtete die brüchigen Hütten der Einheimischen. In jeder
zweiten verkaufte man typisch afrikanische Souvenirs und jeder der
Verkäufer versuchte alle vorbeigehenden Touristen auf seine Ware
aufmerksam zu machen. Einige waren ziemlich aufdringlich, aber
nachdem sie hörten „leo hapana, labda kesho“ (übersetzt aus dem
Suaheli: heute nicht, vielleicht morgen), ließen sie mich in Ruhe.
Plötzlich hörte ich aus einer Ecke viele Kinderstimmen: schreiend,
weinend, lachend, sprechend, alles durcheinander. So neugierig wie
ich bin, änderte ich die Richtung und näherte mich einem neuen Ka-
pitel meines/unseres Lebens. Nachdem ich mich durch ca.25 auf dem
Boden sitzende oder liegende Kinderkörper im Alter zwischen ei-
nem und sechs Jahren zu der einzigen Betreuerin durchdrängte,
wurde es etwas stiller und ruhiger in der Hütte. Alle betrachteten
mich sehr zurückhaltend und ängstlich. (L. Maier)

Die Lehrerin Luba Maier berichtet in Bild und Ton über ihr Engagement und die Lebens-
verhältnisse in Kenia. Die geborene Ukrainerin ist bis heute - inzwischen mit deutschem
Pass -als Entwicklungshelferin tätig. In der Stuttgarter Lesungsreihe wird sie über
authentische Erfahrungen mit Kindern aus Kenia berichten und mit einer
Dia - Präsentation auf die dortigen, oft katastrophalen Lebensbedingungen eingehen.

Veranstaltungsprogramm

Begrüssung:
Armin Albrecht,
Evangelische Gesellschaft Stuttgart

Lesung:
Luba Maier, Entwicklungshelferin

Musikalische Umrahmung:
Nina Hatzopoulou, eva - internationaler Chor

Schlusswort:
Robert Feil,
Landeszentrale für politische Bildung

Organisation:
Evangelos Goros,
Evangelische Gesellschaft Stuttgart

Veranstalter:
Evangelische Gesellschaft Stuttgart
Europäische Gesellschaft DIAPHANIA
Integramus e.V.
Landeszentrale für Politische Bildung
Griechischer Kulturverein PONTIAKI ESTIA Stuttgart e.V.
Vereinigung Griechischer Wissenschaftler
und Intellektueller Baden-Württemberg e.V.
Neafon-Magazin


03. Mai 2007
Veranstaltungsbeginn:
19,00h
Veranstaltungsort:
Haus der internationalen Begegnung
Landhausstraße 62,
70190 Stuttgart
© 2007 caps-log.de/sign

Organisation/Kontakt:
Evangelos Goros
eva-Ausländerdienst Tel. :0711-2854426
Landhausstraße 62 Fax.: 0711-2854449
70190 Stuttgart


E-Mail: evangelos.goros@eva-stuttgart.de

________________________________________ 

Georgios Andreadis - zu Gast bei Diaphania -
in der Stuttgarter Lesungsreihe

 

 

Autor Georgios Andreadis

Stuttgarter Lesungsreihe

22.März 2007, 19 h 

--------------------------------------------

Stuttgarter Lesungsreihe

23. März 06. 19.00 Uhr

mit Prof. Dr. Heinz RichterLandhausstraße 62, Stuttgart

EINLADUNG/PLAKAT
________________


Stuttgarter Lesungsreihe
mit Karl-Heinz Meier-Braun


Karl-Heinz Meier-Braun
Prof.Dr. Karl-Heinz Meier-Braun


Kulturelle Vielfalt
Baden-Württemberg als Einwanderungsland:

Karl-Heinz Meier-Braun resümiert die Ausländerpolitik der Bundesrepublik Deutschland und Baden-Württembergs seit den 1950er-Jahren, als die ersten Arbeitsmigranten Deutschlands in den deutschen Südwesten geholt wurden. Neben den Heimatvertriebenen haben auch die so genannten „Gastarbeiter“ einen wesentlichen Beitrag zur deutschen Wirtschafts(wunder)geschichte geleistet. Meier-Braun analysiert sechs unterschiedlich akzentuierte Phasen der Ausländerpolitik, an deren Ende die langwierige Auseinandersetzung und letztlich die als historisch zu bewertende Verabschiedung des Zuwanderungsgesetzes im Sommer 2004 steht.

 

 

 

 

 

 

 

  

Prof.Dr. Karl-Heinz Meier-Braun und Evangelos Goros


Stuttgarter Lesungsreihe
mit Maria Soulas


"Von Herzen kostet extra"

EINLADUNG zur Lesung 


Maria Soulas 2.v.l. mit ihrer Tochter und Dimitrios Pergialis (neaFon-Magazin), Evangelos Goros, Nina Hatzopoulou, Armin Albrecht und Robert Feil (v.l.n.r.)


Dimitrios Pergialis, Maria Soulas und E. Goros


Maria Soulas Und Robert Feil


Maria Soulas und Evangelos Goros

 

     
 
 
  

 

 

 

 

 

 

 







Impressum | Datenschutz | Sitemap | Englisch