EINLADUNG 2011 zum download pdf-Format

Neuntes Internationales Neujahrsfest
der Europäischen Gesellschaft für
Politik, Kultur, Soziales e.V. Diaphania
in Zusammenarbeit mit dem
Mönchsee Gymnasium Heilbronn
und mit Unterstützung von:

-Landeszentrale für politische Bildung Ba-Wü

-DGB Nordwürttemberg

-AOK Heilbronn



Diaphania-Vorsitzender Evangelos Goros



Unternehmer Reinhold Würth hält die Festrede
"Mit Verantwortung gestalten"

Das IX Internationale Neujahrsfest
mit der Verleihung des
INTEGRATIONSPREISES 2011 der
Europäischen Gesellschaft Diaphania
fand am 15. Januar 2011,
14.30h - 17.00 Uhr in der AOK Heilbronn
statt.

Der Integrationspreis 2011 wurde auf Vorschlag
des Kuratoriums an die Heilbronner Mitbürger
Avital Toren und Hans Müller verliehen.

Heilbronner Stimme, 6.12.2010



Artikel von Manfred Stockburger
Heilbronner Stimme, 17.1.2011


Gerne zum Neujahrsfest nach Heilbronn gekommen:
Prof. Reinhold Würth mit Diaphania-Vors. Evangelos Goros

PRESSEMITTEILUNG
Die Europäische Gesellschaft Diaphania lädt ein zum
Neunten Internationalen Neujahrsfest
am Samstag, 15. Januar 2011,
15 bis 17 Uhr (Stehempfang ab 14.30 Uhr)
in der AOK Heilbronn, Allee 72
 
Der Integrationspreis 2011 soll auf Vorschlag des Kuratoriums
an Frau Avital Toren und Herrn Hans Müller verliehen werden.
Die Laudatio für Frau Toren wird Herr Oberbürgermeister
Helmut Himmelsbach und die Laudatio für Herrn Hans Müller
wird Frau Rukiye Tasdogan aus Bad Friedrichshall sprechen.
 
Die Festrede wird Herr Prof. Dr. h.c. Reinhold Würth halten
zum Thema  „Mit Verantwortung gestalten“.
 
Der Kammerchor, das Kammerorchester und die Jazzband
unter der Leitung von Herrn Dr. Hermann Forschner, Herrn
Gerold Smolnik und Herrn Hannes Keil werden das Fest
musikalisch umrahmen, unterstützt von der MSG Technik-AG.
Eine begleitende Ausstellung wird die Preisträger näher
vorstellen. Zusammen mit dem Diaphania-Vorsitzenden
Evangelos Goros wird Cora Bay von der SMV des
Mönchsee-Gymnasiums durch das Programm führen.
 
Das Fest wird veranstaltet von der Europäischen Gesellschaft
Diaphania in Zusammenarbeit mit dem Mönchsee-Gymnasium
und unterstützt vom DGB Nordwürttemberg, der Landeszentrale
für politische Bildung und der AOK Heilbronn.
Der Eintritt ist frei.

Der Integrationspreis in Heilbronn wurde bisher an folgende
Personen oder Institutionen verliehen:
Hermann Künast, Eleni Telikoglou, Konstantinos Makris (2003),
Rachel Dror (2004),
Mönchsee-Gymnasium Heilbronn (2005),
AK Ausländische Mitbürger Öhringen (2006),
Kultur- und Wohltätigkeitsverein türkischer Frauen in und
um Heilbronn, Hans und Doris Eisenmeier (2007), 
Europa Union Heilbronn, Novi Most (2008),
Forum der Kulturen Stuttgart, Burundihilfe Gundelsheim (2009)
undProf. Dr. Christian Schwarz-Schilling (2010)

 


Neun gemeinsame Neujahrsfeste: AOK-Geschäftsführerin
Michaela Lierheimer und Diaphania-Vors. Evangelos Goros
 

INFOS

Programmablauf pdf-Format


Hans Müller(rechts) im Gespräch mit Herrn Dr. Loudwin und Frau Utta


Frau Avital Toren (rechts) mit Herrn Wieck und Frau Dror

_______________________________________________________________

Die Europäische Gesellschaft Diaphania badankt sich herzlich für
die kostenlose Überlassung der Bilder bei

Herrn Günter Bönisch

Herrn Tai Tran

Herrn Torsten W. Licker

Herrn Petros Bregy

Frau Evi Papavasiliou

Herrn Anestis Moutafidis
------------------------------------------------------------------------------------

Weltreise

Wie kann man die Worte Heilbronn, Panama und die
Atacama-Wüste sinnvoll miteinander verknüpfen?
Dazu ist kein Reizwort-Aufsatz nötig, sondern nur
Reinhold Würth. Sein Vortrag bei der Verleihung
des Integrationspreises am Samstag in Heilbronn
war der letzte Termin des 75-Jährigen, bevor er
sich auf den Weg nach Panama machte. Dort
wartet seine Yacht "Vibrant Curiosity". Von dem
Schiff aus wird der Hohenloher Unternehmer
während der nächsten drei Monate die
südamerikanische Westküste erkunden − auch
ist ein Ausflug in die Atacama-Wüste eingeplant.
Ob in seinem Künzelsauer Büro die Ruhe ausbricht?
Mitnichten. Über Satellitendatenleitung ist
Reinhold Würth stets informiert. mfd

Aus der Heilbronner Stimme; 18.1.2011




Wim Büsink, Diaphania  Stellv. Vorsitzender, eröffnet das
Neunte Internationale
Neujahrsfest.

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
sehr geehrte Damen und Herren, liebe Gäste,

der "spiritus rector", „Urheber“ dieses Internationalen
Festes Herr Evangelos Goros hat mir die ehrenvolle
Aufgabe übertragen, Sie heute  begrüßen zu dürfen.

Ich freue mich sehr,  Sie heute Nachmittag – noch dazu
so zahlreich - hier in den Räumlichkeiten der AOK zum
diesjährigen Internationalen Neujahrsfest begrüßen zu dürfen,
und heisse Sie stellvertretend im Namen der Veranstalter
willkommen: der Europäischen Gesellschaft Diaphania und
des Heilbronner Mönchsee-Gymnasiums. Unterstützt wird
dieses Fest auch vom Deutschen Gewerkschaftsbund
Nordwürttemberg sowie der Landeszentrale für politische
Bildung Baden-Württemberg und der AOK Heilbronn-Franken.
Wim Buesink-Begrüßung in pdf-Format


Prof. Dr. h.c. Reinhold Würth hält die Festrede
"Mit Verantwortung gestalten"
Am 15.01.2011 hielt Herr Prof. Würth auf dem Neujahrsfest der Diaphania, Europäische
Gesellschaft für Politik, Kultur, Soziales e.V. die Festrede mit dem Titel
„Mit Verantwortung gestalten“. Danach konnten Schüler des Mönchsee-Gymnasiums
den Unternehmer unter anderem zum Aufstieg seines Unternehmens und seinem
Engagement in der Kunst sowie im Sozialbereich befragen.

Schüler: Der Schriftsteller Herrmann Lenz schrieb, dass in Ihrem Unternehmen jeder
Mitarbeiter zur Würth- Familie dazugehört. Ist dies ein Grundstein für Ihren Erfolg?

Das Interview in pdf-Format


Laudatorin Rukiye Tasdogan


Laudator für Frau Avital Toren; Oberbürgermeister Helmut Himmelsbach


Gastgeberin Michaela Lierheimer (AOK-Heilbronn) und Evangelos Goros


Organisierte die Ausstellungen Hans Müller und Avital Toren: Stefan Kraut



Diaphania unter sich:
Dorothee Utta, Carmen Würth, Reinhold Würth, Dr. Ramona Tsortos-Sandu


Photo mit den Preisträgern: Reinhold Würth, Avital Toren, Hans Müller(l.)


Dr. Herrmann Forschner (Mönchsee Gymnasium Heilbronn)


Hans Müller- Portrait: Schüler des Mönchsee-Gymnasiums porträtieren den
Integrationspreisträger der Diaphania (2011)

„In toller Atmosphäre“ erzählt Hans Müller Schülerinnen und Schülern (JS1)
am 12.1.11 im Mönchsee-Gymnasium über sein Leben.


Die Preisträger: Avital Toren und Hans Müller

IMPRESSIONEN VOM IX INTERNATIONALEN NEUJAHRSFEST

 

 

 

 



Die Europäische Gesellschaft Diaphania bedankt sich bei allen Akteuren
für das Gelingen des IX-Internationalen Neujahrsfestes
Weiter Bilder: Bildergalerie





  deutsch   deutsch

  Hier können Sie alle Themen
  und Beiträge durchsuchen



?

?

Impressum | Datenschutz | Sitemap | Englisch