Wir danken unseren Freunden für ihre Spende
für die Estia Agios Nikolaos in Galaxidi


Bilder vom Benefizkonzert


Rosen für den Frauenchor von Robert Feil und Dorothee Utta 


Moderation: Raphaela Grannemann, Evangelos Goros


Der Internationale Frauenchor unter der Leitung von Nina Hatzopoulou


Das Gemälde "Menschen" von Mina Gampel


Hans Müller und Robert Feil

 


Evangelos Goros, Hans Müller, Anna Löchner, Mina Gampel, Robert Feil


Mina Gampel mit Evangelos Goros und dem neuen Besitzer ihres
Gemäldes "Die Menschen", Armin Albrecht

 

Benefizkonzert am 12.11.2010

im Haus der

Internationalen Begengung

Landhausstr. 62

70190 Stuttgart

Spende via Paypal

Einfach und sicher online Spenden
Spendenzweck: Estia
(ab 25,- EUR erhalten Sie von uns eine Spendenquittung)

EINLADUNGSKARTE in pdf-Format


Die Stuttgarter Künstlerin Mina Gampel spendet
für die Benefizveranstaltung am 12.11.2010
das Gemälde "Menschen".


Torsten Licker und Raphaela Grannemann (Vorbereitung der Veranstaltung)


Torsten Licker und Evi Papavasiliou (Vorbereitungsitzung)

 

 


Benefizkonzert für ein ganz besonderes griechisches Dorf
- Gemeinschaft von Menschen mit und ohne Behinderung
wird unterstützt


Stuttgart. Das Internationale Beratungszentrum der Evangelischen

Gesellschaft (eva) und die Europäische Gesellschaft Diaphania laden
am 12. November um 19 Uhr zu einer Benefiz-Veranstaltung ins Haus
der Internationalen Begegnung ein. An dem Abend werden Spenden
für die deutschgriechische Lebensgemeinschaft „Estia Agios Nikolaos“
gesammelt, in der Menschen mit und ohne Behinderung leben. Der
Benefiz-Abend beginnt um 19 Uhr in der Landhausstraße 62 mit Musik
von Mikis Theodorakis und Manos Hatzidakis, die der Internationale
Frauenchor der Evangelischen Gesellschaft vorträgt. Eine Filmvorführung
und Vorträge stellen danach die „Estia“ näher vor. Die Benefiz-
Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für
politische Bildung, dem DGB Nordwürttemberg und Elliniki Gnomi statt.

In der Estia Agios Nikolaos leben geistig behinderte Menschen mit nicht

behinderten im Familienverband zusammen und gestalten gemeinsam
Arbeit und Freizeit. Die Dorf- und Lebensgemeinschaft wurde Mitte der
90er Jahre im griechischen Fischerdorf Galaxidi in der Nähe von Delphi
aufgebaut. Begonnen hat das Leben der Estia mit zwölf geistig behinderten
Menschen in zwei Wohnhäusern mit einer Werkstatt. Heute leben und
arbeiten etwa vierzig Menschen mit und ohne Behinderung in drei
Hausgemeinschaften, die den Strukturen einer Großfamilie ähneln.
Der gemeinsame Alltag beginnt vormittags mit dem Arbeiten in den
Werkstätten für Schreinerei oder Töpferei und im Garten beim biologischen
Anbau. Nachmittags stehen Eurythmie, Gymnastik, Malerei, Tanz, Musik
sowie Wanderungen, Ausflüge oder Schwimmen auf dem Programm.
Das Besondere dabei ist die Kombination von gemeinschaftlichem Leben,
Arbeiten und geistiger Förderung.

 

Benefizkonzert 12.11.2010

Internationaler Frauenchor 

der  Evangelischen Gesellschaft


Impressionen


Grußwort: Robert Feil, Landeszentrale für politische Bildung Ba-Wü


"Das Leben in der Estia Agios Nikolaos", Frau Roswitha Köble


Der Internationale Frauenchor

 


Frau Roswitha Köble berichtete über das Leben als Hausmutter in der
Estia Agios Nikolaos im Jahre 2007

 

 

 

 


Evi Papavasiliou und Raphaela Grannemann

 


Evangelos Goros und Mina Gampel (ich wohne drei Minuten von hier
entfernt; Sie können alle gerne nach der Veranstaltung zu mir kommen
um meine Bilder zu sehen).

 







Impressum | Datenschutz | Sitemap | Englisch