"Ich bin sinnlich und spontan"

Artikel, Heilbronner Stimme


Plakat Ausstellung Edda Wittenberger-David


Zur Homepage Edda Wittenberger-David

Heilbronn - Eigentlich ist es ein ungewöhnlicher
Ort für eine Ausstellung, der Saal des Deutschen
Gewerkschaftbundes (DGB) der Region
Heilbronn-Franken. „Eine Kunstausstellung,
die abstrakt ist, an einem Ort, an dem es
analytisch zugeht“, meint Bernhard Löffler,
Regionsvorsitzender des DGB.

Gemeinsam mit „diaphania“, der europäischen
Gesellschaft für Politik, Kultur und Soziales
wurde die aus Rumänien (Hermannstadt)
stammende und in Marbach lebende Edda
Wittenberger-David eingeladen, ihre Bilder
zu präsentieren.
Heilbronner Stimme pdf-Format

Kunstausstellung:
Edda Wittenberger-David


19. September - 03. Oktober 2008
Gewerkschaftshaus Heilbronn



Edda Wittenberger David wurde in Hermannstadt/Sibiu geboren und studierte in Mainz, Freiburg und Amherst/Massachusetts,USA.
Sie lebt in Marbach a.N. und unterrichtet an einem Gymnasium in Winnenden und malt hauptsächlich großformatig in Acryl-Mischtechnik.
"Ihre Werke erinnern an die sogenannten Pentimenti.
Pentimento heißt auf italienisch soviel wie Reue und meint in der Kunst Linien, Umrisse, Untermalungen, die vom Künstler nachträglich geändert wurden und noch erkennbar sind. Tatsächlich übermalt die Künstlerin immer wieder ihre eigenen Werke, bis die Spannung einer gewissen Harmonie Raum lässt, ohne gänzlich zu verschwinden. Das Ergebnis sind meditativ-explosive Gemälde, die den Betrachter auf den ersten Blick ansprechen oder nicht. Wer sich darauf einlässt, findet in der scheinbaren Ruhe eine innere Spannung, in der Spannung einen Tupfen Ruhe." (Beatrice Ungar, Hermannstädter Zeitung, März 2007)

Öffungszeiten:
Wochentags: 8-17h
Sa/So: 11h-17h 


Freitag, den 19. September, 19 Uhr
Vernissage zur Kunstausstellung
Edda Wittenberger-David
Gewerkschaftshaus Heilbronn



Begrüssung: Bernhard Löffler (Vorsitzender Region Heilbronn-Franken).
Überbrachte auch ein Grußwort von Josip Juratovic, Heilbronner Bundestagsabgeordneter (Diaphania)
(Download der Rede)



Grußwort: Andreas Mayer, stellvertr. Schulleiter des Mönchsee – Gymnasiums, Heilbronn



Vortrag:
"Die Künstlerin und Ihr Werk",  Jürgen Kindl (Baudirektor)



Musikalische Umrahmung
: Miriam Wieck-Röhm und Michael Wiek


















Freitag, den 03. Oktober, 18 Uhr
Finissage zur Kunstausstellung
Edda Wittenberg-David
Gewerkschaftshaus Heilbronn



Begrüßung:
Bernhard Löffler, Kreisvorsitzender des DGB, Region Heilbronn-Franken



Vortrag: „Von Siebenbürgen nach Heilbronn“ von Karl Friedrich Bretz, Geschäftsführer des Kreisdiakonieverbandes Heilbronn
Schlusswort: Torsten W. Licker, die.mittelsmaenner (Diaphania)



Musikalische Umrahmung:
Dan-Luigi Albu, Geige - Michael Nothdurft, Gitarre (Duo Capricio)
Mathias Bernhardt, Bass - Simona Ciubotaru, Gesang 


_______________________

Kontaktadresse:

info@diaphania.de

________________________







Impressum | Datenschutz | Sitemap | Englisch